Tel.: 02856 / 98 11 6

FacebookHier geht es zu meinem Facebook-Profil.

Liebe Yogis und Yoginis, liebe Freunde der Yogaschule

Im ersten Yogatrimester 2022 haben wir uns mit dem Rhythmus der Natur verbunden und uns gefragt, welches Vorhaben, welche Idee wir  in uns selbst gerne nähren möchten, damit diese „zarte Pflanze“ im Frühling einen guten Start findet und sich im rechten Moment entfalten kann. Ich hoffe, die Teilnehmer des aktuellen Kurses konnten die Anregungen des Yoga nutzen und zu ihren Themen „nach innen lauschen“. Vielleicht ist dadurch tatsächlich die ein oder andere gereifte Idee  nun „an der frischen Luft“.

Durch die kleine Lila, die mit 8 Wochen bei mir eingezogen ist, befinde ich mich selbst mitten im Thema und versuche mich in der neuen und unbekannten Welt der  „Welpen-Mamas“ zurecht zu finden. Ich hoffe, das Experiment gelingt und sie wird ein langjähriges Mitglied unserer Yogaschule. Den heraufschauenden Hund beherrscht sie auf jeden Fall schon bestens.

Gerne möchte ich mich weiter mit Euch im Rad der Jahreszeiten drehen und der Symbolik des Frühjahrs und Sommers folgen. Es scheint mir, als  locke sie uns gerade mit ihren ersten Sonnenstrahlen….

Bei all dem, was uns gesellschaftlich zur Zeit herausfordert, verbunden mit der Schwierigkeit, gute Lösungen zu finden, lohnt es sich meiner Meinung nach besonders, in die Natur zu schauen.
Das waren übrigens auch die Fragen, die sich die ersten Yogis und Yoginis vor Jahrtausenden stellten:

„Was können wir von der Natur lernen, und wie können wir das in uns Menschen umsetzen und es in die Welt bringen?“

Ich lade Euch ein zu diesem Thema weiter mit mir auf der Yogamatte zu üben und grüße Euch alle ganz herzlich,

Dagmar